Kündigung wegen Arbeitsplatzverlagerung – Der Arbeitgeber muss keinen Arbeitsplatz im Ausland anbieten

Rechtsanwalt Hamza Gülbas Abfindung, Allgemein, Änderungskündigung, Arbeitsrecht, Betriebsbedingte Kündigung, Kündigung, Kündigungsschutzklage

Arbeitsplätze ins billigere Ausland verlagern ist ein beliebtes Hobby von Konzernen. Auf diese Art und Weise wurde z.B.die Gegend um Krakau eines der Finanzzentren Europas. Hier haben zahlreiche nationale und insbesondere internationale Unternehmen die Buchhaltung, Personalwesen und das Finanzwesen für das Europageschäft hinverlagert. Die Folge war eine Menge kleiner Kündigungswellen, die durch zahlreiche Unternehmen gingen. Kein Schutz vor Kündigung bei …

Sexuelle Belästigungen in Form von verbalen Anspielungen und Anzüglichkeiten

Rechtsanwalt Axel Pöppel Allgemein, Arbeitsrecht, fristlose Kündigung, Kündigung, Kündigungsschutzklage

Wenn ein Arbeitnehmer wiederholt anzügliche, sexuelle Bemerkungen gegenüber Kollegen macht, dann kann dies nach der Auffassung des Bundesarbeitsgerichts eine fristlose Kündigung rechtfertigen. In dem konkreten Fall hatte ein langjähriger Mitarbeiter eines großen Möbelhauses einer Kollegin zunächst einen Klaps auf den Hintern gegeben. Daraufhin war er von Seiten des Arbeitgebers abgemahnt worden. Dennoch machte der Arbeitnehmer in der Folgezeit gegenüber der …

Dürfen heimliche Videoaufnahmen vor Gericht verwendet werden?

Rechtsanwalt Axel Pöppel Allgemein, Arbeitsgericht, Arbeitsrecht, fristlose Kündigung, Kündigung, Kündigungsschutzklage

Beweisverwertungsverbot für heimliche Videoaufnahmen am Arbeitsplatz Das Arbeitsgericht Düsseldorf hat sich in zwei Verfahren mit der Frage beschäftigt, ob heimliche Videoaufzeichnungen am Arbeitsplatz im Prozess verwendet werden dürfen oder einem Beweisverwertungsverbot unterliegen. In beiden Verfahren ging es um die Kündigung von Mitarbeitern im Ausschank eines Brauhauses, denen der Arbeitgeber vorwarf die ausgeschenkten Biere nicht richtig abgerechnet zu haben. Während ein …

Änderungskündigung – berechtigtes Interesse an der Vereinheitlichung von Arbeitsbedingungen

service Allgemein, Arbeitsrecht, Kündigung

Das Interesse des Arbeitgebers an der Vereinheitlichung der Arbeitsbedingungen (einheitliches Tarifwerk) in seinem Betrieb rechtfertigt keine Änderungskündigung. LAG Hannover, Urteil vom 21.09.2012 – 6 Sa 111/12 Gefunden und geschrieben von Axel Pöppel, Fachanwalt für Arbeitsrecht in Hamburg Barmbek Für Rückfragen steht Ihnen zur Verfügung: Elsastraße 39 22083 Hamburg – Barmbek T. 040 35704950 F. 040 35704955 Email: [email protected]

Angabe von Ermittlungsverfahren ohne Verurteilung beim Vorstellungsgespräch eines Lehrers -11 Sa 2266/10-

service Arbeitsrecht, Kündigung, Kündigungsschutzklage

Ein Diplomingenieur hatte sich als Seiteneinsteiger als Lehrer an einer Hauptschule beworben. Bei der Einstellung unterschrieb er eine Erklärung, dass kein gerichtliches Strafverfahren oder Ermittlungsverfahren anhängig ist oder in den letzten 3 Jahren anhängig war.  Aufgrund eines anonymen Hinweises einen Monat später wurde bekannt, dass mehrere Verfahren gegen den Lehrer anhängig gewesen sind. Die Verfahren sind jedoch abgeschlossen.  Das Land …

Praktiker vor der Insolvenz – mögliche Kündigungen und was nun zu beachten ist

Rechtsanwalt Axel Pöppel Kündigung

Durch die Medien rauscht die Nachricht von der bevorstehenden Insolvenz der Baumarktkette. Dies zieht große Sorgen der Mitarbeiter um ihren Arbeitsplatz nach sich, sehen sie sich doch von der Kündigung des Arbeitsverhältnisses bedroht. Ein guter Grund, die kündigungsrechtliche Situation im Insolvenzfall zu beleuchten. Vorab das Wichtigste: Der bloße Eintritt der Insolvenz stellt keinen Grund für eine betriebsbedingte Kündigung dar. Betroffene …

Probezeitkündigung trotz schweren Arbeitsunfalls – 14 Sa 1186/12 –

service Allgemein, Arbeitsrecht, krankheitsbedingte kündigung, Kündigung, Kündigungsschutzklage

Ein Industriemechaniker hatte während der Probezeit einen Betriebsunfall, bei dem vier Finger einer Hand abgetrennt wurden, die jedoch teilweise wieder reimplantiert werden konnten.  Zwei Monate nach dem Betriebsunfall wurde er noch während der Probezeit gekündigt. Der Industriemechaniker klagte dagegen, weil er der Auffassung war, dass zunächst die Schuld an dem Arbeitsunfall geklärt werden sollte und sich sein Arbeitgeber somit treuwidrig …

Mittelfinger gezeigt: fristlose Kündigung wirksam

Rechtsanwalt Axel Pöppel Allgemein, fristlose Kündigung, Kündigung

Die Beleidigung eines Vorgesetzten kann bekannterweise zu einer fristlosen Kündigung führen. Dass das auch für Personalratsmitglieder gilt, hat jetzt das Verwaltungsgericht Ansbach entschieden (Beschluss vom 07.08.2012, Aktenzeichen: AN 8 P 12.00441). Im entschiedenen Fall war die Klägerin seit mehr als 20 Jahren im selben Unternehmen als Pflegekraft eingestellt und war auch Mitglied des Personalrats. In dieser Zeit erhielt sie bereits …

Ermittlungsverfahren rechtfertigt noch keine Verdachtskündigung

Rechtsanwalt Axel Pöppel Allgemein, fristlose Kündigung, Kündigung

Der Kläger war Lehrer in einem Bundesland, gegen welches er wegen seiner Kündigung vor Gericht zog. Er wurde bereits 2003 wegen sexueller Handlungen an Minderjährigen verurteilt und erhielt vom arbeitgebenden Land eine Abmahnung. Als die Staatsanwaltschaft 2008 erneut Anklage gegen ihn wegen der Vornahme sexueller Handlungen an einer Person unter 14 Jahren erhob, suspendierte das Land den Lehrer vom Dienst. …

Urteil vom Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg vom 05.09.2012 – Alkoholerkrankung – Alkoholismus

service Allgemein, Arbeitsrecht, krankheitsbedingte kündigung, Kündigung, Kündigungsschutzklage

Einem an Alkoholsucht leidenden Betriebselektriker wurde aufgrund seines zweiten Rückfalls einfach gekündigt. Der Arbeitgeber begründete seine Kündigung damit, dass der Betriebselektriker wieder gezeigt hat, dass er von der Alkoholsucht nicht loskommen würde, außerdem sei durch die Arbeit an 220 Volt Stromanlagen sein eigenes sowie das Leben von anderen Mitarbeitern in Gefahr. Betriebliche Beeinträchtigungen würden somit vorliegen. Doch so schnell geht …