Probezeitkündigung trotz schweren Arbeitsunfalls – 14 Sa 1186/12 –

service Allgemein, Arbeitsrecht, krankheitsbedingte kündigung, Kündigung, Kündigungsschutzklage

Ein Industriemechaniker hatte während der Probezeit einen Betriebsunfall, bei dem vier Finger einer Hand abgetrennt wurden, die jedoch teilweise wieder reimplantiert werden konnten.  Zwei Monate nach dem Betriebsunfall wurde er noch während der Probezeit gekündigt. Der Industriemechaniker klagte dagegen, weil er der Auffassung war, dass zunächst die Schuld an dem Arbeitsunfall geklärt werden sollte und sich sein Arbeitgeber somit treuwidrig …

Urteil vom Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg vom 05.09.2012 – Alkoholerkrankung – Alkoholismus

service Allgemein, Arbeitsrecht, krankheitsbedingte kündigung, Kündigung, Kündigungsschutzklage

Einem an Alkoholsucht leidenden Betriebselektriker wurde aufgrund seines zweiten Rückfalls einfach gekündigt. Der Arbeitgeber begründete seine Kündigung damit, dass der Betriebselektriker wieder gezeigt hat, dass er von der Alkoholsucht nicht loskommen würde, außerdem sei durch die Arbeit an 220 Volt Stromanlagen sein eigenes sowie das Leben von anderen Mitarbeitern in Gefahr. Betriebliche Beeinträchtigungen würden somit vorliegen. Doch so schnell geht …

Fristlose Kündigung wegen fehlendem Attest

Rechtsanwalt Axel Pöppel Allgemein, fristlose Kündigung, krankheitsbedingte kündigung

In seinem Arbeitsvertrag hatte ein Arbeitnehmer eine Klausel, wonach er in Abweichung vom Entgeltfortzahlungsgesetz bereits am ersten Tag der Arbeitsunfähigkeit verpflichtet sei, eine entsprechende Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (Krankschreibung) vorzulegen. Der Arbeitnehmer weigerte sich und erhielt zuerst eine Abmahnung und dann die fristlose Kündigung. Die von dem entlassenen Arbeitnehmer betriebene Kündigungsschutzklage des Arbeitnehmers blieb auch in zweiter Instanz vor dem LAG in Mainz …